header
HomeimpressumKontaktAGB
button1
Die Schuldenfallen
Schulden nicht mit heiraten
Schulden nicht erben
Bürgschaften loswerden
Vergleich macht reich 1
Tolle Spartipps
button2
Gute und schlechte Schulden
Die Bestandsaufnahme
Einkommen erhöhen
Ihre Einsparpotenziale
Neu verhandeln
button3
Was braucht man?
Die 6-Stufen-Taktik
Die Schwächen des Systems
Klagen sabotieren
Wirtschaftliche Immunität
button4
Der Privatkonkurs
Wie fange ich an?
Wie geht es weiter?
Die Wohlverhaltensperiode
Die Restschuldbefreiung
Weitere Tipps und Tricks
button5
Die vorteilhafte Rechtslage
Entschuldung via Frankreich
Entschuldung via Österreich
Entschuldung via Großbritannien
Vorsicht unseriöse Dienstleister
Entschuldung in 3 Monaten
button6
Vergleich macht reicht 2
Der unwiderstehliche Köder
Tipps und Tricks
Weitere Vorteile
button7
80% behalten statt 80% abführen
Weitere Tipps
button8
Mahnbescheid umgehen
Vollstreckungsbescheid umgehen
EV vermeiden
EV beschleunigen
Umgang mit Gerichtsvollzieher
Tricks der Inkassofirmen
Tricks der Gläubiger
button9
Pfändungsfreigrenzen erhöhen
Gehalt pfändungssicher machen
Konto pfändungssicher machen
Auto pfändungssicher machen
Pfändungsschutz für Selbstständige
Pfändungsschutz für Hinterbliebene
button10
Schreiben an Gläubiger
Gläubiger- und Forderungs-Verzeichnis
Haushaltsliste
Personalliste
Musterbrief gegen weitere EV
Antrag auf Pfändungsschutz
Beschwerdebriefe Kontoablehnung
Abtretungsvertrag
Abwendung Energiesperre
Antrag Steuerstundung
Antrag Steuererlass
button11
Wann Forderungen verjähren
Wichtige Adressen
Sonstige Tricks und Tipps

Die Entschuldung im EU-Ausland
und ihre Vorteile

Alle Welt spricht von Globalisierung. Schuldner können das nun auch!

So wie sich Unternehmen die Länder mit den günstigsten Bedingungen aussuchen, so können Sie nun den EU-Mitgliedsstaat wählen, der die für Sie vorteilhaftesten Regelungen bereit hält. Als EU-Bürger haben Sie bereits seit 2001 grundsätzlich das Recht, sich den Rechtsbereich Ihrer Entschuldung auszusuchen.

Die ausländischen Insolvenzgerichte dürfen Ihren Insolvenzantrag nicht ablehnen, wenn die die Voraussetzungen erfüllt sind...

Und deutsche Gerichte und deutsche Gläubiger müssen die Entscheidungen der ausländischen Insolvenzgerichte akzeptieren...

Die Abkürzung über Ihren Schuldenberg führt ins EU-Ausland. Nutzen Sie diese Chance. Sparen Sie Jahre von Ihrer wertvollen Zeit, umgehen Sie die deutsche „Wohlverhaltensphase“. Verschaffen Sie sich einen fünf bis sieben Jahre früheren Neustart und verdienen Sie in dieser Zeit ein Vielfaches mehr.

Dieser Abschnitt nennt viele Möglichkeiten, die andere vor Ihnen erfolgreich genutzt haben.

Alle empfohlenen Rechtsanwälte und Steuerberater sprechen Deutsch und arbeiten selbstverständlich mit deutschsprachigen Helfern im Ausland zusammen, die Experten im jeweiligen Landesrecht sind.

Insolvenzverfahren mit Restschuldbefreiung (teilweise mit verbundener Wohlverhaltensphase) gibt es grundsätzlich in jedem EU-Land.

Am 31.Mai 2002 hat der Europäische Rat die Verordnung Nr. 1346/2000 erlassen, die für Schuldner von großer Bedeutung ist. Sie besagt, dass jedes Insolvenz-Verfahren, das von einem EU-Land abgewickelt wurde, von jedem anderen EU-Land anerkannt werden muss.

Zuvor schon hatte der Bundesgerichtshof mit seinem Beschluss vom 18.9.2001, Az. IX ZB 51/00, nachzulesen unter:

http://lexetius.com/2001,1245

die gleiche Meinung vertreten und damit deutsche Gerichte, die ausländische Restschuldbefreiungen nicht anerkennen wollten, klar korrigiert.

Informationen über die Insolvenz-Ordnung der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten erhalten Sie von der Europäischen Kommission unter: www.europa.eu

Warum sollten zuvor genannten Urteile/Verordnungen für Sie so wichtig sein? Weil die Bedingungen andernorts viel günstiger sein können, als in Deutschland. Oft dauert das Verfahren nicht so lange. Bei unseren Nachbarn in Frankreich z.B. sind Sie im günstigsten Fall nach nur 9 Monaten schon von allen Restschulden befreit, denn das Gesetz kennt dort überhaupt keine Wohlverhaltensperiode! Je nach Höhe der Schulden kann es auch bis zu 18 Monate dauern, was aber kein Vergleich zu Deutschland ist, wo man – wie in den vorherigen Kapiteln gesehen – inklusive außergerichtlichem Einigungsversuch 7-8 Jahre auf die weiße Weste warten muss.

Interessant ist, dass natürlich auch Schulden, die in Deutschland gemacht wurden, im EU-Ausland abgewickelt werden können.

Wie können Sie diese Konstellation für sich nutzen?
Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Deutschland ist, mit Ausnahme der Schweiz, inzwischen komplett umgeben von Nachbarn, die auch der Europäischen Union angehören. Vielleicht wohnen Sie in einem Grenzgebiet? Dann wäre ein Umzug oft vorteilhaft. Denn neben der kürzeren Entschuldung können noch andere Dinge verlockend sein: die günstigere Lebenshaltung, die niedrigeren Steuern usw.

Frankreich, Österreich oder Holland kommen in den engeren Kreis, aber auch andere EU-Mitglieder sind interessant. Informieren Sie sich vor dem Umzug über die rechtliche Lage in Ihrem Zielland.

Trotz Eröffnung eines Insolvenz-Verfahrens jenseits der Grenze dürfen Sie weiterhin in Deutschland Ihrer gewohnten Arbeit als Pendler nachgehen. Dies hat überhaupt keine negativen Auswirkungen. In der EU herrscht Freizügigkeit, d.h. Sie können Ihren Wohnsitz nach Belieben wählen. Sie verlegen Ihren Lebensmittelpunkt einfach ein paar Kilometer weiter. Selbstständige oder gar Freiberufler tun sich damit oft noch leichter.

Vielleicht haben Sie Verwandte oder Bekannte im Ausland, die Ihnen bei Wohnungsbeschaffung und Arbeitsplatzsuche behilflich sein könnten?

Wo auch dies keine Option darstellt, bleibt noch die Möglichkeit, sich der Hilfe spezieller Dienstleister zu bedienen, die Lösungsvorschläge machen können (Näheres dazu weiter unten). Dadurch entfällt übrigens auch das gegebenenfalls vorhandene Sprachproblem.

Das EU-Insolvenzverfahren ist sicherlich nichts für den kleinen überschuldeten Hartz IV Empfänger, sondern eher etwas für Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler, die in der Lage sind, Kosten für Anwaltshonorare, Miete einer Wohnung im Ausland, Reisen oder ggf. die Verwaltung einer Limited zu tragen.

WEITERLESEN: Entschuldung via Frankreich
WEITERLESEN: Entschuldung via Österreich
WEITERLESEN: Entschuldung via Großbritannien
WEITERLESEN: Vorsicht! Unseriöse Dienstleister
WEITERLESEN: Entschuldung in 3 Monaten


Jeden Tag Reicher

Footer